2021
Zürich, Schweiz neues Datum wird bekannt gegeben

Tessiner Tourismusbranche blickt auf das Jahr 2020

Mehr als 200 Vertreter aus dem Tourismussektor legten in Bellinzona die Marketingaktivitäten für das kommende Jahr fest. Eröffnet wurden die Key Partner Meetings von Angelo Trotta, dem neuen Direktor von Ticino Turismo.

Mehr als 200 Vertreter aus dem Tourismussektor versammelten sich im Kongress- und Eventzentrum CAST bei Bellinzona für die Key Partner Meetings, eine Veranstaltung, die von Ticino Turismo in Zusammenarbeit mit den vier regionalen Tourismusbüros organisiert wurde, um die Marketingaktivitäten 2020 vorzustellen.

Eröffnet wurde das Event von Angelo Trotta, dem neuen Direktor von Ticino Turismo. Synergien schaffen, künstliche Intelligenz im Tourismus und die Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit waren die Themen, unter die er seinen ersten offiziellen Auftritt in der Tessiner Tourismusbranche stellte.

Synergien sollen dank Ceneri-Basistunnel geschaffen werden
Mit den Key Partner Meetings im Herbst ruft Ticino Turismo in Zusammenarbeit mit den regionalen Tourismusbüros jährlich die Akteure der Tourismusbranche zusammen, um über die Marketingaktivitäten im nächsten Jahr zu sprechen und die Beteiligungsmöglichkeiten vorzustellen. Mit der Einweihung des Ceneri-Basistunnels 2020 rücke das Tessin noch näher zusammen, schreibt Ticino Turismo in einer Mitteilung. Dies sei ein bedeutender Moment für den Kanton, in dem die zeitlichen Entfernungen zwischen den einzelnen Regionen halbiert und somit neue Synergien geschaffen werden können.

Symbolisch wurden die Key Partner Meetings deshalb in diesem Jahr nicht wie bisher in Sopra- und Sottoceneri getrennt abgehalten, sondern es trafen sich kantonsweit alle an einem gemeinsam zentralen Ort. «2020 wird der Ceneri- Basistunnel eröffnet, der unsere Regionen noch näher zusammenrücken lässt und somit dem touristischen Angebot neuen Gestaltungsspielraum bietet», hebt Angelo Trotta, Direktor von Ticino Turismo hervor. «In diesem Moment ist das Schaffen von Synergien wichtiger als je zuvor.»

Tessin will in nordischen Märkten aktiv werden
Reflexionen über zukünftige Herausforderungen im Tourismussektor gaben die beiden Key Note Speaker des Tages. Luca Gambardella, Direktor des Dalle Molle Institut für künstliche Intelligenz (IDSIA) der Tessiner Fachhochschule (SUPSI) sprach über die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz im Tourismus, während Diego Gilardoni, internationaler Berater und Experte für globales Business und Kommunikation über die Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Marke Ticino sprach.

In Workshops mit kleinen Gruppen wurden anschliessend die Marketingaktivitäten 2020 auf den Hauptmärkten Schweiz, Deutschland, Italien, USA und UK sowie den Sekundärmärkten GCC, China, Benelux, Frankreich, Russland und Südostasien besprochen. Neu wird das Tessin 2020 ausserdem auf den nordischen Märkten aktiv sein. (htr)

zurück zur Übersicht
Hotel Sales & Pricing Day in den sozialen Medien.Folgen Sie uns - mit #HSPD21