2021
Zürich, Schweiz neues Datum wird bekannt gegeben

Lenzerheide bereitet sich auf Corona-Sommer vor.

Bergbahnen rechnen mit Saisonstart ab 08. Juni 2020.

Die jüngsten Informationen des Bundes lassen ein Licht am Ende des Tunnels erkennen. Die Massnahmen infolge der Covid-19-Pandemie werden schrittweise gelockert und lassen – sofern alles gut geht – bereits ab Juni wieder erste Touristen in Lenzerheide zu. Die Leistungsträger der Ferienregion stehen mithilfe der «Corona-Taskforce» eng zusammen und arbeiten gemeinsam neue Angebote aus, die Coronakonform umgesetzt werden können.

Neu gebildetet «Corona-Taskforce» behält den Überblick

Bereits wenige Tage nach dem schweizweiten Lockdown formierte sich eine Gruppe aus Tourismus, Hotellerie, Gewerbe und Gemeinde innerhalb der Ferienregion Lenzerheide. Das Ziel dieser neu gebildeten «Corona-Taskforce» war von Beginn an klar: «Es zeichnet sich ab, dass die Schweizer in diesem Sommer in der Schweiz Ferien machen. Dieses Potenzial wollen wir nutzen und zwar nicht jeder für sich, sondern gemeinsam», sagt Bruno Fläcklin, Vorsitzender der Taskforce. So soll beispielsweise der Sportshop in seinem Newsletter nicht nur neue Bike Bekleidung präsentieren, sondern auch einen Wandertipp oder Hotelempfehlung integrieren. Das oberste Ziel dabei sei aber, der Destinationsstrategie und deren Zielgruppen treu zu bleiben. «Etwas überspitzt gesagt: Wir wollen nicht den Adria-Badegast am Heidsee, sondern den Toscana-Biker auf dem Rothorn», so Fläcklin. Es geht also nicht darum, die Masse anzuziehen, sondern nachhaltige Lenzerheide Fans zu gewinnen. Die «Corona-Taskforce» besteht aus Dominick Büchler, Geschäftsführer Schweizer Schneesportschule Lenzerheide; Peter Engler, CEO Lenzerheide Bergbahnen AG; Aron Moser, Gemeindepräsident Vaz/Obervaz; Thomas Vogt, Direktor Valbella Resort; Christian Zinn, Direktor Schweizerhof Lenzerheide; Ralf Treuthardt, Direktor Guarda Val; Nico Pesko, Inhaber Pesko Sport; Marc Schlüssel, Leiter Marketing LMS sowie Bruno Fläcklin, Tourismusdirektor Ferienregion Lenzerheide.

Konkrete Ideen und schnelle Umsetzung sind gefragt

Die «Corona-Taskforce» diskutiert verschiedenste Themen, bei denen allen voran die Gesundheit der Bevölkerung im Zentrum steht. Es geht darum, schnell umsetzbare Lösungen auf diverse Fragen in den Bereichen Marketing, Besucherlenkung, Angebote, Unterkünfte sowie Infrastrukturen zu finden. So wurde im Bereich Unterkünfte beispielweise bereits die «Easy Summer Storno»-Lösung eingeführt, bei welcher den Gästen die Möglichkeit geboten wird, bis sieben Tage vor Anreise die gebuchte Leistung in der Ferienregion Lenzerheide zu stornieren. Weiter werden neue und bestehende Infrastrukturen geprüft, welche zusätzlichen Platz generieren können. Dies reicht von der Evaluation von Parkplätzen, die als Campingplätze umfunktioniert werden, bis hin zu Speicherseen, die als Badeseen in Betrieb genommen werden. Zur Diskussion stehen im Bereich Besucherlenkung zudem Ranger, die bei den Hotspots als Auskunftspersonen fungieren oder auch der Einsatz von Webcams, die es den Gästen erlaubt, sich über die Platzverhältnisse am entsprechenden Ort selbst zu informieren.

Bergbahnen rechnen mit Saisonstart ab 8. Juni 2020

Die Lenzerheide Bergbahnen arbeiten darauf hin, dass man ab 8. Juni 2020 mit dem Sommerbetrieb starten könnte, sollte der Bundesrat den Betrieb von Bergbahnen bis dahin wieder erlauben. Die Revisions- und Instandhaltungsarbeiten starteten deshalb bereits anfangs Mai. Die Bergbahnen wären in der Lage, ab 8. Juni die Sommer-Angebote Bikepark, Murmelibahn auf Scharmoin sowie der Wetterwichtweg inkl. Picknickplatz Heidbüel mit den dazugehörigen Bergbahnen in Betrieb zu nehmen. Die Pendelbahn auf den Rothorngipfel könnte ebenfalls wie geplant ab 27. Juni in Betrieb genommen werden. (MICE-tip)

zurück zur Übersicht
Hotel Sales & Pricing Day in den sozialen Medien.Folgen Sie uns - mit #HSPD21